. entchorkt

.
. entchorkt chorfestival , samstag 19.mai
. 14.00 – 21.00 uhr, gieszer 16 schiffsbug
.
. am samstag dem 19.mai findet das 1. plagwitzer chorfestival -entchorkt- statt.
. an den schiffsbug gieszerstrasze 16 lädt -der chor- aus plagwitz auf ein open air
. mit anderen chören, auf einen singwettstreit der anderen art.
.

.
. www.abgefuckt-liebt-dich.de/termin/EntCHORkt
.


6 Antworten auf “. entchorkt”


  1. 1 N. 15. Mai 2012 um 21:21 Uhr

    Ein bunter Haufen

    „Der Chor“.
    Von Melanie Schröder

    Anlässlich des Gießerstraßenfestes im Jahr 2004 fanden sich einige junge Leute mit einer Leidenschaft für Punkmusik zu einer an sich einmaligen Gesangseinlage zusammen. Doch die große Nachfrage und das Vergnügen am ungezwungenen Miteinander brachte die nicht alltägliche a-capella-Gruppe „Der Chor“ hervor. Seit nunmehr acht Jahren sind die Leipziger mit ihren einstudierten Punk- und Politliedern auf Festivals, Open Air-Veranstaltungen und im Rahmen politischer Aktivitäten zu sehen und erklären vor allem den Spaß zur Hauptmotivation ihres Zusammenseins.

    „Unsere Proben haben keinen strengen oder ernsten Charakter, denn die Leistung des Einzelnen ist nicht ausschlaggebend. Vielmehr können wir als Kollektiv und mit Humor etwas auf die Beine stellen“, erklärt ein Gründungsmitglied der Gruppe.
    Die unkonventionelle Einstellung der 15 Sängerinnen und Sänger macht die Existenz eines Chorleiters im herkömmlichen Sinne nicht notwendig, denn eine grundlegend gemeinschaftliche Atmosphäre bietet die beste Voraussetzung für die Entwicklung kreativer Ideen. In diesem Chor stehen nicht das perfekte Singen und genaue Treffen der Töne, sondern Originalität und Individualität im Vordergrund.

    Aus diesem Ansatz heraus erwuchs die Idee, andere ausgefallene und ungewöhnliche Chöre ausfindig zu machen und eine gemeinsame Veranstaltung zu realisieren.
    Am 19. Mai 2012 findet ab 14 Uhr am Schiffsbug der Gießerstraße 16 ein Chorfest statt, das es Interessierten ermöglicht, den Wiener Chor Stimmgewitter – bestehend aus ehemaligen Obdachlosen –, den Bestaussehendesten Chor aus Leipzig und die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot aus Berlin kennenzulernen.

    Auch Der Chor wird in diesem Zusammenhang ein Ständchen bringen und freut sich zudem stets über neue Leute, die Lust haben in der Gruppe mitzuwirken und sich einzubringen. Neugierig Gewordene sind jeden Donnerstag um 21 Uhr in der Veranstaltungshalle der Gießerstraße 16 willkommen.

    http://www.3viertel.de/BewegenundLeben-artikel.htm?PHPSESSID=0cc20029cb6422e2232285bdf18819d8

  2. 2 N. 30. Mai 2012 um 16:17 Uhr

  3. 3 BRD-Spast 31. Mai 2012 um 12:53 Uhr

    ich sehe vermehrt hammer und sichel an leipziger wänden.
    erfolgreiche zersetzunng des deutschen einheitsmenschen ?
    lol

    http://lupocattivoblog.com/2012/05/30/lenins-politik-des-roten-terror-die-gulags/#comment-20538

    bussY

  4. 4 N. 02. Juni 2012 um 20:12 Uhr

    erziehung zum neuen menschen
    einige redskins benutzen hammer und sichel, ich bevorzuge sektglas und sichel

  5. 5 N. 04. Juni 2012 um 18:26 Uhr
  1. 1 entCHORkt! « tee Pingback am 17. Mai 2012 um 0:52 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − fünf =