. pour sybille

. stencil von blek le rat in leipzig entdeckt. blek gilt als graffiti und streetart pionier
. seit den frühen 80er jahren. seine stencils zählen zur referenz im schablonen
. graffiti, im schwarzkopf – graffiti art, bishin zu nachahmungen von banksy, boxi
. und above. dank der engagierten kulturmanagerin maxi kretzschmar kann le rat`s
. pochoir von 1991 nun konserviert und vor dem leipziger bürgertum geschützt
. werden.
.

.
. should graffiti be preserved? in this case, leipzig says yes.
.


9 Antworten auf “. pour sybille”


  1. 1 Zionist 13. Mai 2012 um 22:39 Uhr

    hör bitte auf kunst mit deinen extrem verblendeten, gemeingefährlichen pseudopolitischen sichtweisen zu vermischen. du hast mehrmals bewiesen, dass du weder lesen noch schreiben kannst – wer bewusst wissenschaftliche ausarbeitungen und juristisch belegte tatsachen – wiederholt und im vollen bewusstsein mit einer nazikeule totschlägt und diese auch noch als mittel überhaupt anerkennt, sollte sich als blogbetreiber aufgeben. du hast kein sinn für objektivität und erst recht nicht für weltpolitik. dein erkenntnisprozess ist wie es scheint schon im jugendalter versickert.

    irgendwie kannst du einem leid tun.
    man weiß ganz genau das du gute absichten hast aber völlig manipuliert bist.

    vielleicht traust du dich auch nicht an die „wahrheit“.

  2. 2 N. 14. Mai 2012 um 18:52 Uhr

    vielleicht hast du recht, 6 jahre schlagerpunk mit gaby sollten genug sein.

    Derzeit sind 215 Beiträge und 587 Kommentare auf 6 Kategorien verteilt.

  3. 3 N. 14. Mai 2012 um 18:54 Uhr
  4. 4 BRD-Spast 15. Mai 2012 um 22:41 Uhr

    du brauchst eindeutig besseres dope !

  5. 5 tee 17. Mai 2012 um 0:54 Uhr

    facebook-links stinken.

    aber schlagerpunk mit gaby nicht!

  6. 6 BRD-Spast 21. Mai 2012 um 7:34 Uhr

    faschos, dank euch gehts schneller bergab.
    ihr seid zu dumm fürs web !

    ihr seid manipuliert und nicht fähig zusammenhänge zu erkennen.

    verpisst euch aus dem politischen diskurs.

  7. 7 N. 01. Juni 2012 um 13:32 Uhr

    LEIPZIG – Blek le Rat Stencil unter Denkmalschutz

    Eine Leipzigerin hat das vermutlich älteste erhaltene Outdoor Stencil des französischen Künstlers Blek le Rat wiederentdeckt. Das Motiv: eine Frau in schwarzem Gewand steht barfuß auf Zehenspitzen und neigt den Kopf zur Seite. In den Armen hält sie ein nacktes Kind. Die Figur erinnert an eine christliche Madonna. Jahrelang war das Stencil in der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße unter Plakaten versteckt. Blek le Rat selbst widmete dieses Graffiti seiner großen Liebe: einer Frau namens Sybille, die nun seit 20 Jahren seine Ehefrau ist. Sie haben einen 19-jährigen Sohn. Nirgendwo auf der ganzen Welt gebe es ältere Spuren seiner Kunst, teilte der Künstler mit. »Die Frau mit Kind« wurde inzwischen unter Denkmalschutz gestellt. Mehr über Blek le Rat hier in der Dokumentation “Stencil Pioneer”

    http://ilovegraffiti.de/blog/2012/05/25/leipzig-blek-le-rat-stencil-unter-denkmalschutz/

  8. 8 N. 01. Juni 2012 um 13:39 Uhr

    AUDIO:

    http://www.wdr5.de/sendungen/neugier-genuegt/s/d/31.05.2012-10.05/b/die-leipziger-madonna-eine-liebesgeschichte.html

    Die Leipziger Madonna: Eine Liebesgeschichte

    Maxi Kretzschmar hat eine echte Entdeckung gemacht! In ihrer Kindheit kam sie auf ihrem Schulweg oft an einer Madonnenfigur vorbei, die an eine Leipziger Hausfassade gesprüht ist. Das Mädchen war fasziniert von diesem Graffiti – aber mit den Jahren verschwand die Madonna hinter Plakaten und Maxi vergaß das Bild. Doch als sie als im Januar 2012 noch einmal an dem besagtem Haus vorbeigeht, entdeckt sie hinter zerfetztem Papier die Madonnenfigur wieder und erkennt sie als Werk des mittlerweile berühmten französischen Graffitikünstlers Blek Le Rat. Sie schreibt ihm, hört von einer schönen Liebesgeschicht und das Kunstwerk soll jetzt restauriert werden.

  1. 1 . blek le rat forever « gaby und ich Pingback am 12. April 2013 um 22:47 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ fünf = acht