. vandal cafe 6

. von der goldküste seefeld in zürich zu den artisten der yuppisierung, nach berlin
. kreuzberg. im nächsten vandalcafe sprechen unter anderem die pappsatt crew
. über streetart und graffiti im vandel der gentrifizierung. auch connewitz graffiti
. widmet sich zunehmend dem thema stadtteilaufwertung.
.
. vandal cafe berlin, 23. 02.12
. schlesische str. 42, kreuzberg , verunstaltungsreihe.wordpress.com
.

.


12 Antworten auf “. vandal cafe 6”


  1. 1 BRD-Spast 20. Februar 2012 um 8:41 Uhr
  2. 2 N. 21. Februar 2012 um 15:45 Uhr

    bleib beim thema !
    oder schreib dein eigenes cybertagebuch

  3. 3 N. 21. Februar 2012 um 18:46 Uhr
  4. 4 BRD-Spast 22. Februar 2012 um 13:29 Uhr

    du troll, deswegen hab ich ja geschrieben: kein kommentar…
    wem juckt das thema, diese möchtegernkünstler sollen mal lieber kunst betreiben, anstatt darüber zu schwafeln.
    street art ist tot – seit 2004

  5. 5 N. 23. Februar 2012 um 9:38 Uhr

    geh einfach mal wieder raus auf die strasse, und nicht nur zum puscher um die ecke, damit du wieder klar siehst – und hör mir auf mit diesem (anti) verschwörungs dreck
    bzw.
    wenn du das nächste mal ins conne island zum tischtennis gehst, lies auch mal die texte von denen

  6. 6 BRD-Spast 26. Februar 2012 um 15:10 Uhr

    „anti-verschwörungsdreck“
    „nazi“
    „dir nazikeule überziehen“
    „dir maul verbieten“

    so reagiert der schlaue blogbetreiber auf kontra.

    du hast in 2 jahren kein einziges statement von mir ansatzweise originell und objektiv aufgegriffen, du laberst lediglich deine kampfbegriffe runter.

    und wer so eine rechtschreibung hat, kann nie viel gelesen haben.
    wie als wenn du deine eigenen artikel nicht mal selber durchliest.

  7. 7 BRD-Spast 26. Februar 2012 um 15:50 Uhr

    „Mittlerweile hat der EX-Conne Island Chef und jetzige Bahamas Schreiber Sören Pünjer auch ganz offiziell seine Symphatien für Europas pro-zionistischer Rechte (Wilders, Strache, Die Freiheitlichen/ Südtirol, Vlaams Belang etc.) anlässlich deren Israel-Erklärung bekundet, den Artikel kann man auf der Bahamas Homepage nachlesen.“

    hahaha

    ja ich les mal wieder island gedöns, eignet sich auch gut als kohleanzünder.

  8. 8 N. 27. Februar 2012 um 0:16 Uhr

    gaby und ich bleiben bei unserem stil, komme wer will.
    hör mal lieber auf jedes thema hier kaput zumachen. hier gehts um streetart und schlager. und wenn dir das nicht passt , lies was anderes.

    aber schön das du mal pünjer, wertmüller und dornis anliest. an denen kannst
    du dich mal abarbeiten.

    dieser letzte bga paukenschlag ist jetzt nun auch schon ein jahr alt.
    und die bonjour tristesse sendet ihren abschied. obwohl wir das phase 2
    heft 36 – über das bilderverbot im kommunismus- garnicht so schlecht fanden.

  9. 9 BRD-Spast 27. Februar 2012 um 14:16 Uhr

    mmh ja, is klar.
    street art und schlager.

  10. 10 BRD-Spast 01. März 2012 um 2:23 Uhr

    -censored-

  11. 11 BRD-Spast 08. März 2012 um 4:13 Uhr

    jo, zensieren is wie fakten ausblenden.
    ist ja eure lebenseinstellung. so bleibt connewitz immer dumm.
    ihr werdet da auch dumm und unglücklich verrecken weil ihr zu dämlich seid.

  12. 12 N. 22. März 2012 um 13:15 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − drei =