. yarnbombe

. knit gaby, in der rat & tat ecke vom kleiderkreisel macht man sich gedanken über
. die strafbarkeit von yarnbombing, knitart, strick- und häkelkunst im öffentlichen
. raum. eine gelegenheit, mal die gummiparagraphen 303
. aus dem stgb zu bedienen. :

Sachbeschädigung
§ 303
(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer
fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend
verändert.
(3) Der Versuch ist strafbar.

. neben der gesetzlichen strafe kommen private forderungen der eigentümer dazu.
. wird bsp. ein baum gebombt, ist dieser teil des öffentlichen raums und gehört
. somit der stadt, dem land oder bund. die polizei als vertreter dieses hat die
. fürsorge darüber und anzeigepflicht. bei der garnbombe handelt es sich
. nach gabies ansicht um ein vergehen der geringeren art,
. eine ordnungswidrigkeit und wird mit pauschal-bußgeld belegt und
. nicht angezeigt. falls eine anzeige erfolgt,
. wird diese vom staatsanwalt geprüft und kommt schliesslich in die gerichts-
. verhandlung und könnte dann mit haftstrafe enden. in dieser form ist das noch
. nie geschehen, unangenehm könnte allerdings werden: den ausweis zu
. vergessen und dann mit den netten polizisten drei stunden auf dem revier
. zu verbringen, zur identitätsprüfung
.


1 Antwort auf “. yarnbombe”


  1. 1 N. 08. Januar 2012 um 19:05 Uhr

    yarn follows function

    bombing in leipzig 2011
    http://chrissanphotographers.blogspot.com/

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − drei =