. cafe similde zu weimar

. hallo gaby , das cafe similde solidarisiert1 sich mit der unterstützerinnen
. gruppe in der gerberstraße 1 in weimar um einen sexistischen übergriff
. in der gerber 3. die forderung nach klärung im umgang mit sexueller
. gewalt hat für die unterstützerinnen gruppe nun anlass für weitere
. fragen gegeben. verschiedenartiger umgang mit dem problem, bzw.
. gar kein umgang führten über plenaauflösungen, gegenseitigen
. ausperrungen der nutzerinnen der häuser 1 und 3 , schliesslich zur
. neubesetzung der gerberstrasze 1 durch die unterstützerinnen.
.
. queerschnitt.blogsport.de/
. vs
. gerberstrasse.net/
.
.

  1. dass diejenigen, die sich mit den von sexueller Gewalt Betroffenen solidarisieren, aus den Weimarer Projekten ausgeschlossen werden ist völlig absurd. Anstatt offensiv die Auseinandersetzung mit dem stiefmütterlich behandelten Problem des Sexismus zu führen und die entsprechenden Konsequenzen daraus zu ziehen. Diese können nur darin bestehen, die Betroffenen ernst zu nehmen, ihre Vertrauenspersonen zu respektieren und die Projekte wieder frei zugänglich zu machen, mit anderen Worten: Sexisten der Räume zu verweisen. [zurück]

0 Antworten auf “. cafe similde zu weimar”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − zwei =