Archiv für März 2008

. meine fame

. die fame wird immer kleiner.
. die szene scheint angeleint, die leine wird kürzer. ringsum die
. „wall of fame ist großflächig altes aber benutzbares mauerwerk
. abgerissen, die leere fläche eingezäunt. die fame misst nunmehr
. nurnoch um die 50 m gestaltungsfläche, für eine stadt wie leipzig
. mit etwa 300 aktiven graffitifreunden lächerlich wenig.
. die fläche reicht für ein einziges konzeptbild einer mittelgroßen
. graffiticrew und ist selbst für die 50 besten sprüher der stadt nicht ausreichend.
. aufgrund von beschwerden gibt es jetzt an der fame vorgaben,
. handlungshinweise und sichtbare aussengrenzen für diesen bereich.
. zur methode TLG/treuhand alt-connewitz abzureißen, gibt es jetzt auch
. beschränkungen innerhalb der szene.
. die situation ist nicht zufriedenstellend, sozusagen mies.
.
. http://www.kopflast.com/viewtopic.php?f=1&t=4811

. silvesterfeier

. bleibt es ein traum? silvester 2008 am connewitzer kreuz, 23:50 uhr.
. tausende gäste schwofen beseelt und friedlich vor der bühne an der straße
. an der südbrause bei klängen der neuformierten leipziger band „conne wish
. aus der scheffelstraße huschen sieben vermummte gestalten, in der hand
. jeweils einen kleinen schlucki namens „kleiner feigling. ihr fester vorsatz
. ist es, mit dem mini-glasflschen irgendeine fensterscheibe einzuwerfen,
. doch überall stehen menschen – keine glasfläche frei !
. frustriert reißen sich die sieben kerle die schwarzen kapuzen von den köpfen,
. prosten sich mit den schluckis zu, schlürfen sie aus.
.
. heute in der sonntagszeitung : http://www.hallo-leipzig.de

. tagesfoto

. hay gaby , es gibt nicht nur -es gibt- . foto des tages ist heute eines
. eines stromkastens welche ich sowieso am liebsten mag und ich weis
. du gaby magst auch schöne tags.

. heinze-str./herder-str. connewitz
. hier sehen wir schöne tags von clever, plus minus null, sm – one 4 all, und sektor
. welcher mit eror verfeindet ist.