. tot kiffen

. peace gaby, alles wird immer schwerer, sogar dope.
. da lese ich heute in der LVZ „verseuchte drogen – todesgefahr
. das weed aus der nachbarschaft ist mit blei gestreckt. es sind schon 19
. personen mit bleivergiftungen behandelt worden, welche
. angeblich davon geraucht hatten. das mit blei versetzte marihuana
. führt von blutarmut und halluzinationen zum kreislaufversagen.
. mit diesem „stoff , von unbekannter herkunft, ist nicht zu spaßen
. die polizei und ich rufen daher alle cannabiskonsumenten auf, sich bei mir
. zu melden und die „drogen für weitere untersuchungen bei mir abzugeben.
.

. und es geht doch : tot-kiffen in leipzig
.
. um die gesundheit zu schonen sollte man diese „gefärdung als chance
. nutzen um vom rauschgiftkonsum wegzukommen, oder wie ich finde
. den markt legalisieren. freiheit oder tod.
.
. ich vermute mal gaby, das der anglerclub fortuna
. oder der schrotthandel von nebenan dahinterstecken.


5 Antworten auf “. tot kiffen”


  1. 1 N 09. November 2007 um 19:05 Uhr

    gleich mal nachgschaut, beim drugcheck meines vertrauens
    http://www.drugscouts.de/
    (schönes faq : „das hat sich doch alles die polizei ausgedacht“ )

    Hier gehts es zu Julias Blog. Ich finde es gut dass bei Bündnis 90/Die Grünen mal wieder jemand ernst zunehmende Drogenpolitik macht.

    http://julia-seeliger.de/bleivergiftungen-in-leipzig-ist-die-bundesdrogenbeauftragte-batzing-noch-tragbar/

  2. 2 N 09. November 2007 um 19:10 Uhr

    strecken:

    Zur Aufwertung und Streckung werden sowohl Cannabis als auch Haschisch mit verschiedenen Substanzen versetzt. Diese reichen von zerriebenen Blättern der Hanfpflanze, Gewürzen, Fetten und Ölen bis zu Schuhcreme, Sand, Wachs, Zucker und Haarspray aber auch Mittel wie Brix gehören dazu.

    Brix wird in den USA und Australien hergestellt und dient ausschließlich dem Strecken von Hanfblüten. Es ist ein Flüssigkeit, in welche die Hanfblüten nach der Ernte getaucht und anschließend zum Trocken aufgehängt werden. Sie besteht zum größten Teil aus Zucker, dazu kommen Aminosäuren, Hormone (unter anderem Triacontanol, ein Wachstumshormon für grüne Blätter) und Flüssigplastik, das an der Luft aushärtet. Verbrixtes Gras sieht genauso aus wie hochwertige Indoorware.

  3. 3 N 17. November 2007 um 20:44 Uhr

    weed verbleit

    um zu prüfen ob das unkraut verbleit ist, reibt man es auf papier aus und schaut ob bleiartige graue rückstände bleiben.

    falls dies geschieht, kann man sich freuen und ein bild malen oder das zeug gleich weiterverschenken.

    nachbarn berichten von krankenhausbesuchen, jemandem sind angeblich die zähne ausgefallen. die punker sagen, man sollte das weed abspülen, einige sagen mit fit !?

  4. 4 N 17. November 2007 um 21:01 Uhr

    da wollte ich letztens in halle risikofreies marihuana haben,
    bekam gutaussehendes aber geschmacklich ekelhaft gestrecktes drecksweed.
    war kein blei drin, aber alles andere.
    ich hab mich allerdings daran gewöhnt, weed ist nie gleich.
    von natur aus ist es so unterschiedlich, wie die händler die es „verarbeiten und verpacken.

    diese tage will ich lieber nur noch connewitzer fatbud homegrow drehen, aus kontrolliert biologischem anbau.

  5. 5 N 09. Dezember 2007 um 4:54 Uhr

    .

    Blei in der Lunge – MyVideo
    .
    .
    . http://www.germaica.net/ ronny trettmann – hand ab
    . ronny`s talking about the problem of polluted Marihuana
    . for Leipzig’s No.1 soundsystem UPLIFTMENT INT’L
    . http://www.myspace.com/ronnytrettmann

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × vier =